Mission

© Julia Schwendner

Als unabhängige Dachorganisation aller Musikfrauen und ihrer Initiativen wollen die Music Women Germany ihren Beitrag zum Schließen der Gender Gap in der Musikbranche leisten. Hintergrund der Netzwerkgründung ist der vorherrschende Geschlechterkonflikt in der Musikbranche. Solange kaum Erhebungen, belastbares Datenmaterial, Teilhabe am politischen Dialog oder Zugang zur zumeist männlichen Führungselite existieren, bleiben Frauen im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen im arbeitsreichen, aber schwach bezahlten Kultur- und Sozialsektor verhaftet. Betrachten wir die Führungsebenen von Musikunternehmen an, fällt aktuell auf, dass dort kaum Frauen vertreten sind. Lediglich 7,4 Prozent der Mitgliedsunternehmen des Verbands unabhängiger Musikunternehmen (VUT) werden von Frauen geführt. Nicht anders sieht es mit dem Anteil von Frauen auf Festivals aus (unter 8,0%). Auf lokaler Ebene sehen die Zahlen nicht besser aus: Produzentinnen, Schlagzeugerinnen, Frauen in Führungspositionen, Labelbetreiberinnen – sie alle liegen unter 6,0%.  

Deshalb ist uns die gezielte Förderung von Frauen besonders in Führungspositionen, als Urheberinnen oder Firmeninhaberinnen in der Musikbranche ein Anliegen. Qualifikation, Präsenz, aber auch Empowerment sind neben Evaluation und Diversität unsere Themen. Die Förderung von profitablen weiblichen Karrieren ist unser täglich Brot, deswegen bieten wir individuelle Beratungen, Coachings, Wissen, Mentoring, etc. an. Let’s get connected!